#Autorentag #EmmaWinterling



Interview

Hallo liebe Emma,

Erst einmal möchte ich mich bei dir bedanken, dass du an meinem Autorentag auf meinem Blog mitmachst und wir zwei ein wenig quatschen können ;)


Ich quetsch dich ein wenig für die Leser aus und ich hoffe, du hast Spaß und Lust, mir ein paar Fragen zu beantworten.

Also legen wir mal los:

zuerst mal ein paar Fragen über dich als Person





Fragen zu dir als Person

Stell dich doch erst mal kurz für die Leser vor. Wer bist du?

Hallo liebe Nicole. Erst einmal auch dir vielen lieben Dank, dass ich bei dem Autorentag auf deinem Blog mitmachen darf. Ich freue mich sehr darüber!

Mein Name ist Emma Winterling und ich bin Autorin. Ich bin verheiratet, habe einen kleinen Sohn und lebe in München.


Gibt es neben dem Schreiben noch andere Hobbys ??

Klar. Neben dem Schreiben klettere und bouldere (=klettern ohne Seil in niedrigen Höhen) ich. Das machen mein Mann und ich mit Freunden in der Halle, aber auch direkt am Felsen im Sommer. Im Winter fahre ich gerne Ski. Ansonsten bin ich ein Internet- und Social Media-Junkie, gehe gerne Essen und habe zudem eine Leidenschaft für tolle Autos.

In welchem Genre schreibst du??

Meine Buchserie spielt im Bereich New Adult, also Bücher für ältere Jugendliche oder jung(-gebliebene) Erwachsene.


Welches Genre liest du am liebsten??

Bunt gemischt. Von Fantasy, Belletristik bis zum Thriller ist tatsächlich alles dabei.
Was magst du am liebsten, ganz egal was ??

Öhm, da muss ich nun überlegen. Raclette? *grinst*

Was sind dein LIEBLINGS-


                 Essen / Trinken
Siehe oben. Ich liebe Raclette, aber auch ein gutes Steak. Dazu ein guter Barrique-Wein (= Wein aus einem Eichenholzfass), *schwärm* damit kann man mich glücklich machen.

                 Musik
Auch hier bunt gemischt. Zum Abtanzen finde ich House am besten, zum Entspannen klassische Musik. Aber ein „richtiger Fan“ war (und bin!) ich seit meiner Kindheit von Michael Jackson. Zwei Konzerte durfte ich noch live erleben, worüber ich sehr glücklich bin.


                 Bücher
Ich liebe Harry Potter-Bücher und habe alle bestimmt schon 5xmal (oder öfters?) gelesen. Zudem fand ich „der Schwarm“, „Ich bin dann mal weg“, „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra:“ und „Der Nachtzirkus“ ganz toll. Also tatsächlich sehr gemischt.

                 Serien
Ich mag „Games of Thrones“, „Breaking Bad“ und „Lost“. Ach ja, zählt „Pippi Langstrumpf“ auch als Serie? ;)


                 Farben
Als Kind mochte ich nur „Jungsfarben“ wie Blau usw. Inzwischen hat sich das gedreht und ich liebe Türkis und vor allem Pink. Dennoch laufe ich nicht wie eine Barbie herum ;)

                 Filme
Meine Lieblingsfilme sind „Liebe macht keine Ferien“, „Blood Diamond“, „Lord of war“, „Blind side“ und „The descent“.

                 Orte
Zum Leben finde ich München und Umland tatsächlich sehr toll. Wunderbare Urlaube habe ich beispielsweise in Tansania, London, an der Côte d'Azur oder auf den Malediven verbracht. Viele Settings davon baue ich in meinen Büchern ein.


                 Schriftsteller

J.K.Rowling, Sebastian Fitzek und Cecilia Ahern.

 


 
Fragen über Schreiben

Wann hast du mit dem Schreiben begonnen??

Vor ein paar Jahren. Davor gab es zwar immer wieder mal ein paar kleine Versuche. Damals habe ich die aber nie durchgehalten.

Was ist Schreiben für dich??

Ein kreatives Hobby und das Eintauchen in andere Welten.

Was hat dich dazu inspiriert?

Ich hatte die Idee zur Story in meiner eigenen Schulzeit.

Wer ist dein Vorbild?

Schreibtechnisch? Vielleicht meine Brieffreundin (die ich inzwischen längst persönlich kenne), die auch Autorin ist und sehr schnell und vor allem druckreif schreibt.


Ist Schreiben dein Hauptberuf oder hast du noch einen richtigen Job ??

Nein, Schreiben ist für mich mehr ein (erfolgreiches) Hobby. Im wahren Leben mache ich etwas ganz anderes.


Hat sich dein Leben durch dein Schreiben von Büchern verändert?? Wenn ja wie??


Nicht wirklich, außer dass ich des Öfteren tolle Fanbriefe (oder besser gesagt Emails) bekomme. Dass die Story so gut ankommt, freut mich immer wieder sehr. Ich beantworte auch jede Nachricht. Der Kontakt zu den Lesern motiviert mich.

Hast du einen bestimmten Ort wo du schreibst. Was brauchst du zum Schreiben (Musik, Ruhe, etc pp) ??

Da ich es ja nicht hauptberuflich mache, nutze ich jede Gelegenheit zum Schreiben. Im Zug unterwegs, am Strand oder auch wenn mein Kleiner mal Mittagsschlaf macht.

Hast du ein Ritual vor dem Schreiben??

Ich lese immer die letzten geschriebenen Seiten. Einerseits komme ich dann wieder in die Szene rein, andererseits korrigiere ich gleich und schreibe manche Sätze um, die dann (vielleicht) noch etwas hölzern klingen.

Wie sieht dein Arbeitsplatz zum Schreiben aus? Beschreib ihn ein wenig oder zeig und ein Bildchen wenn du magst ;) ?!

Da ich ja immer und überall schreibe, habe ich leider keinen „Arbeitsplatz“. Also das kann mal ein Schreibtisch sein, aber eben auch die Bahn, die Couch oder das Handtuch am Strand.
 






Kommen wir jetzt zum Thema Bücher ;)

Wie viele Werke hast du schon veröffentlicht ??

Drei. Es ist eine Serie.


Willst du uns ein kleinen Einblick geben um was sich es in deinen Büchern handelt??


Gerne. In meinen Büchern geht es um das schüchterne Mädchen Emilie, die in eine Außenseiterrolle gerät. Genau in dieser Lebenssituation kommt ein neuer Mitschüler in die Klasse: Markus. Doch Markus hat einige Haken, die Emilie und vor allem den anderen Mitschülern aufstoßen. Als sich auch noch herausstellt, dass er einen Zwillingsbruder hat, der ebenfalls als sehr schwieriger Charakter gilt, ist das Chaos perfekt. Darf man jemanden lieben, der gesellschaftlich und moralisch nicht als einwandfrei gilt?

Hast du auch Bücher in der Schublade liegen die noch nicht fertig sind?


Eine Idee, aber keine Bücher.


Wie sind die Bücher Entstanden aus eigener Erfahrung oder ist es einfach frei erfunden?


Die Idee kam mir in der Schulzeit. Ich habe mir vorgestellt, wie es wäre, wenn da nun ein Typ durch die Klassenzimmertür käme, der ganz anders ist und eben nicht dem angepassten Schema entspricht.


Haben sie Einfluss auf dein Leben?? Haben sie dich verändert??

Ich freue mich, dass sich viele in die Hauptdarstellerin hineinversetzen können. Gerade weil auch sie kein perfekter Mensch, sondern anfangs ein eher schwacher Charakter ist. Doch sie macht im Laufe der Geschichte eine Wandlung durch. Gerade als Feministin freut mich das.

Wie hast du dich beim Schreiben gefühlt? Ist es dir leicht gefallen??

Ja, relativ leicht. Ich fühle mich immer in die Szene ein. Ähnlich wie, wenn man einen Film ansieht, und in diesem Moment mit dem Hauptdarsteller mitfiebert.

Erzähl von den Charakteren. Stell sie mal kurz vor?!

Was gefällt dir am besten an den Geschichten??

Die Hauptdarstellerin heißt Emilie. Sie ist schüchtern und vom Leben enttäuscht. Ihre Eltern sind geschieden und ihre Freundinnen haben sich von ihr abgewandt.
Ausgerechnet jetzt trifft sie auf Markus, einem gutaussehenden, aber brutalen Außenseiter. Er behandelt sie zwar gut, aber terrorisiert die anderen Schüler. Er fasziniert sie, macht ihr aber auch Angst. Ist es überhaupt in Ordnung, so jemanden zu lieben?
Als dann noch sein Zwillingsbruder Creso auftaucht, gerät Emilie immer mehr in eine Zwickmühle: Auch er ist ein brutaler Spinner, der seinen Bruder sogar noch übertrifft. Obwohl sie Gewalt ablehnt, zieht auch er sie beinahe magisch an. Die Situation spitzt sich immer mehr zu…

Was ist für die Zukunft geplant??

Im November erscheint Twin Addict auch für den Tolino, worüber ich mich sehr freue.

Hast du schon das nächste Buch angefangen??

Seit meiner Elternzeit schreibe ich an Band 4. Allerdings kann ich noch keinen Erscheinungstermin nennen; Schreiben mit Baby geht ein wenig langsamer voran als sonst.

Auf was können sich deine Leser freuen??

Auf einen spannenden Band mit neuen Settings und Feinden für Emilie ;)


 
Und schon sind wir am Ende angelangt. Schade, aber ich fand es sehr toll …


Ich auch! Herzlichen Dank für deine schönen Fragen!

Aber zwei Fragen hab ich noch an Dich:

Was würdest du einem, der noch ganz unerfahren und am Anfang ist mit dem Schreiben, als Tipp geben? Was hat dir dabei geholfen??

Einfach anfangen und nicht versuchen, perfekt zu schreiben. Lieber einfach drauflos machen und das Ganze später (mit etwas Abstand) korrigieren.

Was sollte man beachten oder sich zu Herzen nehmen, wenn man schreiben möchte??

Man sollte für alle Arten der Veröffentlichung offen sein. Verlage sind super, aber es gibt auch andere Wege, wie beispielsweise SelfPublishing. Ich durfte mich inzwischen auch über das Angebot eines (großen) deutschen Verlages freuen.

Möchtest du deinen Lesern noch was auf den  Weg mit
geben??

Ich bin happy, wenn euch die Story von Emilie, Markus und Creso gefällt. Wenn ihr mich unterstützen wollt, freue ich mich über jede Rezension auf Amazon und Co.

Danke, liebe Emma, für dieses tolle Interview. Ich hoffe doch sehr, dass wir das irgendwann mal wiederholen werden  :) und dass es dir auch Spaß gemacht hat.

Oh ja, sehr! Bei der nächsten Blogtour würde ich mich freuen, wenn du dabei bist, Nicole!

Ich wünsche dir weiterhin sehr viel Spaß und viel Erfolg beim Schreiben… und weiterhin so superklasse Buchideen.
Bleib wie du bist :)

Du auch, liebe Nicole. Danke für das Interview.

Das war für euch die liebe Emma Winterling, die sich für mich und natürlich für euch Zeit genommen hat, um ein paar Fragen zu beantworten...
Ich hoffe, es hat euch genauso super gut gefallen wie mir!

Euer Lesewürmchen
 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen